Sprache

Sprachbarrieren sind fast immer zu erwarten, wenn man außereuropäische Länder bereist. Gerade in touristisch wenig oder überhaupt nicht erschlossenen Gegenden ist es häufig so, dass deutsche Reisende auf Kommunikationsprobleme stoßen. Wie schaut es eigentlich in Botsuana aus? Welche Sprachen werden dort gesprochen und wie kann man sich als Reisender aus Deutschland verständigen?

Afrika ist generell stark kolonial geprägt und das kann sich der Reisende aus Europa, was die Kommunikation angeht zunutze machen. Richtig interessant für deutsche Reisende ist, dass in Botsuana die Amtssprache Englisch ist. Und nicht nur in Behörden wird Englisch gesprochen. Fast das gesamte öffentliche Leben ist durch diese Sprache geprägt, die auch im Parlament und in Zeitungen gängig ist. Hintergrund ist, dass in Botsuana ab der Sekundarstufe Englisch als Fremdsprache für alle Schüler Pflichtfach ist. Als Reisender kann man somit auf durchschnittliche bis gute Englischkenntnisse bei Einheimischen rechnen. Auch Reiseführer und Safarileiter sprechen Englisch und die Kommunikation ist somit recht einfach.

Die Kommunikation innerhalb der Bevölkerung erfolgt in einer Sprache namens Setswana, die als Bantusprache bekannt ist. Der überwiegende Teil der Bevölkerung versteht diese Sprache und auch der Unterricht in der Grundschule wird bevor Englisch hinzukommt in Setswana abgehalten.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die gesamte Bevölkerung Englisch spricht und somit eine Kommunikation grundsätzlich möglich ist, da Englisch ebenso wie in Deutschland als Pflichtfach in den Schulen unterrichtet wird.