Anreise

Reisen ist zunächst einmal mit den Überlegungen verbunden, wie das entsprechende Reiseland erreicht werden soll. Gerade für die Reise nach Botsuana ist natürlich die Anreise per Flugzeug sinnvoll. Aber auch die Reiseverbindungen im Land selbst sind wichtig, denn gerade in Afrika sind neben den klimatischen Verhältnissen, welche die Reisemöglichkeiten einschränken können, auch die Straßenzustände sowie die Sicherheit Faktoren, die einen großen Einfluss auf die nationalen Reisemöglichkeiten nehmen.

Die Flugreise nach Botsuana kann von unterschiedlichen Flughäfen Deutschlands aus nach Botsuana im Direktflug stattfinden. Der Zielflughafen ist dabei jeweils Gaborone als Hauptstadt oder Maun in Botsuana. Wer den Flug nach Botsuana allein also nicht als Pauschalangebot bucht, muss mit Preisen von rund 700 Euro rechnen. Natürlich variieren die Preise hier hinsichtlich der Reisezeit und des jeweiligen Flughafens.

Die einzige Bahnlinie in Botsuana ist eine einspurige Hauptlinie, die zwischen Kapstadt in Südafrika und Bulawayo in Simbabwe durch Botsuana im östlichen Landesteil rund 600 km führt. Eingebunden in die Bahnlinie in Botsuana sind die Orte Lobatse, Gaborone, Pilane, Mahalapye, Palapye, Serule sowie Francistown. Pünktlich und auch sauber sind die Züge. Ein Fährbetrieb für Autos besteht zwischen Sambia und Botsuana auf dem Sambesi.

In größeren Städten sind begrenzt Taxis vorhanden. Der Fahrpreis sollte in Botsuana immer vor Fahrtantritt ausgehandelt werden, denn ein Taxameter existiert dort nicht. Zwischen den größeren Städten in Botsuana verkehren regelmäßig Busse. In ländlichen und weniger bewohnten Gegenden ist allerdings kein Busverkehr vorhanden. Zudem wird der Verkehr in der Regenzeit bedingt durch die intensiven Niederschläge häufig komplett unterbrochen.

Tipps: Ferienhaus mieten